Zuschüsse zur Kinderbetreuung

Die Kosten für die Betreuung Ihrer Kinder stimmen Sie mit der jeweiligen Tagespflegeperson ab.

Alle Kinder ab dem 1. Lebensjahr bis einschließlich des dritten Lebensjahres haben auch in der Kindertagespflege einen Rechtsanspruch auf Betreuung (im Kreis Segeberg 20 Std. pro Woche). Darüber hinaus können Sie unter bestimmten Voraussetzungen wie z.B. Berufstätigkeit oder Ausbildung auch Förderung für weitere Betreuungsstunden bekommen.

Grundsätzlich gilt, wenn Sie über ein geringes Einkommen verfügen, können Sie abhängig von Ihrem Einkommen einen Zuschuss zu Ihren Betreuungskosten erhalten.

Darüber hinaus gewähren der Kreis Segeberg und mehrere Städte und Gemeinden auch einkommensunabhängig Zuschüsse für die Betreuung in Kindertagespflege - der Umfang ist in der Stadt Norderstedt und den umliegenden Gemeinden sehr unterschiedlich geregelt. Informationen dazu erhalten Sie bei Ihrer jeweiligen Stadt/ Gemeinde, dem Kreis Segeberg - Jugendamt oder bei uns im Büro.

Falls Sie für mehr als ein Kind Betreuungskosten haben, besteht in jedem Fall ein Anspruch auf Geschwisterermäßigung.

Die Anträge werden bei den zuständigen Ämtern gestellt:

Für Norderstedt und Ellerau:
Amt für Schule, Sport und Kindertagesstätten
Rathausallee 50
22846 Norderstedt
Tel.: 040/53595/127 oder 040/53595/145

Antragsformulare für Norderstedt und Ellerau erhalten Sie unter: www.norderstedt.de

Für Henstedt- Ulzburg:
Kreis Segeberg
Amt für Familien/Soziales-Jugend und Bildung
Kindertagespflege
Hamburger Str. 30
23793 Bad Segeberg

Auskunft zur Förderung (Frau Bertold) Tel: 04551 951667
Allgemeine Auskünfte zur Kindertagespflege (Herr Schernau) Tel: 04551 951 319

Antragsformulare für Henstedt-Ulzburg erhalten Sie unter: www.segeberg.de